Explosion in einem Halderner Hausflur

Home » Aktuelles » Einsätze » Explosion in einem Halderner Hausflur

Kein dummer Jungenstreich ist in der Nacht zu Sonntag gegen 3 Uhr in der Offenbachstraße in Rees-Haldern geschehen.

Eine heftige Explosion hat die Bewohner des 6-Parteienhauses aus dem Schlaf gerissen. Unbekannte hatten in einem Briefkasten im Hausflur eine so starke Detonation ausgelöst, dass die Hauseingangstür beschädigt und mehrere Wohnungstüren aus den Angeln gedrückt wurden. Zum Glück befand sich zum Zeitpunkt der Explosion kein Bewohner im Hausflur oder in der Nähe der Türen, sodass niemand verletzt wurde und alle Bewohner sich ins Freie retten konnten. Eine Katze ist vor Schreck aus dem Haus gerannt und ist noch nicht wieder zurückgekehrt.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot in Haldern. 4 Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Rees waren im Einsatz. Die Bewohner konnten sich bis zur Freigabe der Wohnungen in warmen bereitgestellten Feuerwehrautos aufhalten.

Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte ca. 1,5 Stunden mit 17 Fahrzeugen im Einsatz. Glücklicherweise ist es bei Sachschaden geblieben.