Sturmschaden

Home » Aktuelles » Einsätze » Sturmschaden

Zu einem umgekippten Baum ist der Löschzug Haldern am Donnerstagabend gegen 19:18 Uhr alarmiert worden.Auf der Halderner Straße ist in einem Waldstück ein Baum aufgrund des starken Windes auf die Fahrbahn gekippt. Die Straße wurde gesperrt und der Baum mit einer Kettensäge zerkleinert. Der Eigentümer zeigte sich sichtlich erleichtert über das schnelle Eingreifen der Feuerwehr. Der Löschzug Haldern war 30 Minuten mit 27 Einsatzkräften vor Ort.

Noch während der Rüstzeit des letzten Einsatzes wurde der Löschzug Haldern erneut alarmiert. Diesmal zur Isselburger Straße. Dort versperrte ebenfalls ein Baum die Fahrbahn. Aufgrund der kürzlichen Rodung für eine Stromtrasse hatten mehrere Bäume den Halt verloren und drohten ebenfalls zu fallen. An dieser Einsatzstelle konnte die Feuerwehr aus Sicherheitsgründen nicht tätig werden. Eine Telefon- sowie eine Stromleitung wurden durch die umgekippten Bäume in Mitleidenschaft gezogen. Die Stromzufuhr zu einem Gehöft in der Nähe war somit unterbrochen. Der Stromversorger wurde verständigt und die Straße bis zum nächsten Morgen gesperrt.

Der Löschzug Haldern befand sich dort 45 Minuten im Einsatz.