Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Home » Aktuelles » Einsätze » Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Die Löschzüge Haldern, Rees und Haffen-Mehr wurden am Donnerstagmorgen um 6:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person zur Schledenhorster Straße in Haldern alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte konnte festgestellt werden, dass ein PKW aufgrund von Glatteis die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Der PKW geriet ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der hinteren rechten Seite gegen einen Baum. Anschließend rutschte der PKW eine Böschung hinunter und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde in dem PKW eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert und der Brandschutz sichergestellt. Mittels hydraulischen Rettungsgeräts wurden zunächst Zugangsöffnungen geschaffen. Im weiteren Verlauf wurde der Fahrer patientenorientiert und schonend aus dem PKW gerettet. Während der Maßnahmen wurde der Patient durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt. Nach weiterer Behandlung wurde er einem umliegenden Krankenhaus zugeführt.
Die Löschzüge Haldern, Rees und Haffen-Mehr waren mit sieben Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften rund 120 Minuten im Einsatz.