Unterstützung Rettungsdienst

Home » Aktuelles » Einsätze » Unterstützung Rettungsdienst

Die First Responder Gruppe der Feuerwehr Rees wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag zur Unterstützung des Rettungsdienstes zur Reeser Straße in Empel alarmiert. Hier befand sich eine stark übergewichtige Person im ersten Obergeschoss eines Zweifamilienhauses und musste schonend aus dem Gebäude befördert werden. Dies gestaltete sich aufgrund der engen Wohnsituation und dem Patientengewicht jedoch äußerst schwierig. Da der Patient nicht auf normale Weise getragen werden konnte, wurde zur Unterstützung der Löschzug Millingen nachgefordert. Durch den Rettungsdienst wurde außerdem der Schwerlast-Rettungswagen der Feuerwehr Bocholt zur Einsatzstelle beordert. Mit vereinten Kräften konnte der Patient dann in einer Schleifkorbtrage gelagert werden. Aufgrund des engen Treppenaufgangs musste mittels Säbelsäge das gesamte Treppengeländer entfernt werden, um den Patienten im Anschluss ins Freie befördern zu können. Während der Rettungsmaßnahmen wurde die medizinische Versorgung durch einen Notarzt sichergestellt. Die Löschzüge Rees und Millingen waren mit zwei Fahrzeugen und sechs Einsatzkräften rund zwei Stunden im Einsatz.