Maschinenraumbrand auf Schiff

Home » Aktuelles » Einsätze » Maschinenraumbrand auf Schiff

Zu einem Brand im Maschinenraum eines Schiffes wurden die Löschzüge Haffen-Mehr und Rees am Dienstag Vormittag zum Rhein in Höhe der Nato-Rampe Haffen (Lohrwardtstraße) gerufen. Parallel waren seitens der Leitstelle ebenfalls die Feuerlöschboote aus Emmerich und Wesel alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte eine Rauchentwicklung aus dem Maschinenraum eines mit Kohle beladenen Güterschiffes festgestellt werden, das sich ca. 30 m vom Ufer entfernt auf dem Rhein befand. Ein Boot des Wasserschifffahrtsamtes setzte zunächst einen Trupp mit schwerem Atemschutz über, der erste Löschmaßnahmen mittels Pulverlöschern einleitete. Zeitgleich wurde das Mehrzweckboot des LZ Haffen-Mehr zu Wasser gelassen. Nach und nach wurden weitere Trupps zur Brandbekämpfung übergesetzt. Es stellte sich heraus, dass Isolierung und Öl in dem Maschinenraum brannten. Vom Feuerlöschboot Emmerich aus wurden zwei weitere Trupps zur Kühlung des zweiten,noch unversehrten Motors eingesetzt. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Bereiche des Schiffes konnte verhindert werden. Nach rund 120 Minuten war der Brand gelöscht.
Ein vorbeikommendes Containerschiff stabilisierte den beschädigten Kohlefrachter, da dessen Anker sich zwischenzeitlich gelöst hatte.
Das Feuerlöschboot Wesel lag während der Einsatzmaßnahmen in Bereitstellung, musste jedoch nicht eingesetzt werden.

Details
Datum: 06.05.2014
Uhrzeit: 09:32 Uhr
alarmierte Einheiten: LZ Haffen-Mehr, LZ Rees
ausgerückte Fahrzeuge: Rees: LF20 1, MTF 1
Haffen-Mehr: HLF10 1, LF20 1, MTF 1
KdoW
Einsatzkräfte Feuerwehr: 20
weitere Einheiten: FLB Emmerich, FLB Wesel, WSP, 1 NAW
Einsatzdauer: 210 Minuten
Einsatzfotos
Pressefotos